Skype ausloggen unter Windows 8.1

Mit ist aufgefallen dass ich seit Windows 8.1 in Skype immer noch erreichbar bin, auch wenn ich die Skype App mit der einfachen Wischgeste nach unten geschlossen habe.

Ich möchte selbst die Kontrolle darüber haben wann ich bei Skype erreichbar bin und wann das Programm Ressourcen verbraucht. Bei früheren Versionen konnte man sich über das Symbol im System Tray abmelden. Auch bei der Version für Android funktioniert das so.

Bei Windows 8.1 ist alles anders

Aus Skype ausloggen unter Windows 8.1 ist nicht mehr möglich wenn man sich mit einem Microsoft-Konto angemeldet hat. Geht man in den Einstellungen zu seinem Profil und will sich ausloggen so verbietet das Skype mit einer freundlichen Fehlermeldung.

Skype verbietet den Logout bei einem Microsoft Konto

Skype verbietet den Logout bei einem Microsoft Konto

Das klingt auf den ersten Blick erschreckend. Will uns Microsoft dadurch zum “Always On” zwingen um die Verbreitung seines Messengers zu stärken um gegen WhatsApp und Hangout anzukommen?

Es geht doch: Skype ausloggen unter Windows 8.1

Zum Glück gibt es doch noch einen Ausweg. Die Lösung liegt im Konzept der Apps auch im Hintergrund aktiv zu sein. Eine App kann dadurch zum Beispiel auf neue Nachrichten hinweisen. Genau das macht Skype auch. Es bleibt aktiv, falls mir jemand eine Nachricht schickt bekomme ich das direkt angezeigt. Dazu verbraucht das Programm allerdings auch Ressourcen die ich vielleicht nicht dafür verwenden will.

Immerhin lässt sich das auch verändern. Die Einstellung dazu versteckt sich unter den Berechtigungen beim Stichwort Sperrbildschirm. Hier kann man Skype anweisen sich auch vollständig zu beenden.

Skype bleibt Standardmäßig aktiv, auch wenn man die App eigentlich beendet hat.

Skype bleibt standardmäßig aktiv, auch wenn man die App eigentlich beendet hat.

Skype vollständig beenden

Skype lässt sich auch vollständig beenden. Seit Windows 8.1 braucht es dazu die “lange” Wischgeste nach unten. Also nach unten wischen, am unteren Rand kurz warten bis das Logo anstelle dem Screenshot angezeigt wird und dann die Geste abschließen. Oder mit der Tastatur und <Alt-F4> wie schon seit Jahrzehnten.

Alte Software mit dem richtigen Zeichensatz

Es gibt immer wieder alte Software die noch nicht richtig mit Unicode umgehen kann. Bei mir war das eine Software um Thailändisch in Latin zu Transliterieren.

Ohne spezielle Einstellungen zeigt die Software zwar die thailändischen Zeichen richtig an, aber statt lateinischer Zeichen kommen Fragezeichen. Weiterlesen

Firefox automatisch am Intranet anmelden

Bei uns in der Firma haben wir eine Portalseite im Intranet bei der ich mit dem Internet Explorer automatisch angemeldet werde. Leider klappt das mit dem Mozilla Firefox nicht automatisch.

Der Grund ist, dass die NTLM Authentifizierung beim IE standardmäßig eingeschaltet ist, bei Firefox aber aus Sicherheitsgründen für jede Seite extra aktiviert werden muss.

In diesem Artikel zeige ich wie man das ändert.
Als Beispiel verwende ich hier die Adresse http://intranet.example.com/. Ihr müsst das durch eure eigene Domain ersetzen.

  1. Zuerst öffnet ihr die Expertenansicht der Konfiguration indem ihr about:config in die Adresszeile eintippt. Ab jetzt ist Vorsicht angesagt damit nicht versehentlich etwas ungewollt verändert wird.
  2. Im Schlüssel network.automatic-ntlm-auth.trusted-uris tragt ihr die Adresse der Seite ein die automatisch autorisiert werden soll. Mehrere Einträge werden durch Komma getrennt. Hier wäre das http://intranet.example.com/.

    Firefox automatisch am Intranet mit NTLM anmelden

  3. Optional ist es auch möglich ganze Domains zu erlauben. Dafür wird bei network.automatic-ntlm-auth.trusted-uris nur die Domain eingetragen (z.B. “.example.com“). Der Schlüssel network.automatic-ntlm-auth.allow-non-fqdn auf true erlaubt auch Namensteile.
  4. Jetzt kann ich im Browser einfach “intranet” eintippen und die Seite wird geladen ohne dass nach dem Passwort gefragt wird.