GPS Vergleich Garmin Oregon vs. iBlue 747

Hier ein kleiner Vergleich der GPS Spuren die der Garmin Oregon 550 aufgezeichnet hat gegenüber einem Transystem iBlue 747.

Die Aufzeichnung fand gleichzeitig statt so dass ein Unterschied in der Konstellation als Ursache entfällt. Die Empfangsbedingungen der Logger waren vergleichbar.

Die Vergleichsbilder

Ich finde dass für meinen Geschmack die Spuren des iBlue 747 näher an der wirklichen Lage sind. Im Vergleich zum Luftbild folgen sie auch besser dem Straßenverlauf. Das Luftbild war bestmöglich an den gesammelten GPS Tracks ausgerichtet.

Spurlage Hinweg

Besonders auffällig ist die gleiche Stelle auf dem Rückweg. Während der iBlue 747 dem Straßenverlauf folgt macht der Garmin Oregon Track erst noch einen kleinen Schwenk durch den Wald.

Spurlage Rückweg

Die Empfangssituation war nicht ganz perfekt. Möglicherweise kam es zu Abschattungen. Garmin schreibt die interessanten Infos leider nicht ins Logfile. Der 747 sagt mir dass er 5 Satelliten gesehen hat und nennt einen HDOP von 1.35.

Das passt auch ganz gut zur Erwartung. Hier der Sky View und DOP Werte wie sie Trimble Planning berechnet hat:

Sky Plot aus Trimble Planning

DOP aus Trimble Planning

Das Fazit

Und was lerne ich daraus? GPS Spuren sind nicht perfekt. Je nach Empfangssituation sind die Spuren auch mal ein paar Meter daneben. Die Luftbilder haben das Potential eine deutlich bessere Genauigkeit für die Geometrie zu liefern. Dazu muss aber die Rektifizierung auch gut sein. Wenn die Luftbilder verschoben und verzerrt sind hilft es nicht viel weiter. Bleibt also nur mit gesundem Misstrauen sowohl den GPS Tracks als auch den Bildern zu begegnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.